Der neue Projektraum / the new space:

Dunkel-Salon


Bei den Mühren 90
20457 Hamburg / Germany

room for:
exchange . dresses . photography . surprise . words . moving pictures
Raum für:
austausch . ereignis . fotografie . kleidung . text . film

Programmpaket I: “Tradition trifft Opposition”:
programm-package I: ‘tradition meets opposition’:

1. Veranstaltung

Tea with Tilda #1

Am Sonntag, 24.3.2013, um 17.00 Uhr
Fotografie & Film & Tea & Tilda

life in one moment – die schottische Schauspielerin Tilda Swinton in frühen s/w Porträts
aus dem Frühwerk der Fotokünstlerin Bibi van Dark
& Filmscreening: "The Garden" Regie: Derek Jarman, mit Tilda Swinton

während der Ausstellungszeit wird es weitere Teestunden und filmscreenings mit
Derek Jarman Filmen geben ...

2.Veranstaltung:

Tea with Tilda #2

Photography, Film & Tea
Saturday, 13th of April, 5 pm
at Dunkel-­Salon

Samstag, 13. April 2013, um 17.00 Uhr im Dunkel-Salon

life in one moment – Porträtfotos der schottischen Schauspielerin Tilda Swinton.
Die Porträts in s/w sind 1988 auf der Berlinale in privatem Rahmen entstanden.
Die bisher noch nie öffentlich gezeigten Fotografien
entstammen dem Frühwerk der Fotokünstlerin Bibi van Dark.
Ergänzend zu den Porträtfotos werden Zeitungsartikel
und Interviews über und mit Tilda Swinton gezeigt,
die ihr Denken und Wirken in einen über ihr schauspielerisches Auftreten
hinausweisenden Kontext bringen (“ich bin eine Spionin”).
Tilda Swintons Karriere als Filmschauspielerin begann in den 80er Jahren
in der Zusammenarbeit mit dem britischen Künstler-Regisseur Derek Jarman.
Als einzige Frau in einer rein männlichen, homosexuellen Crew verband sie untereinander
der Sinn für Freundschaft, Gemeinschaft und künstlerisches Arbeiten als Lebenhaltung.
Hollywood kam später...
teatime mit cookies & cream and photography at 5 pm
Teezeit mit Keksen & Sahne und Fotografie um 17.00 Uhr
filmscreening at about 6 pm
Filmvorführung gegen 18.00 Uhr
Dunkel-Salon in Zusammenarbeit mit Filmclub 64 zeigt:
“Filme vom anderen Ufer” (Titel einer 3-Sat-Filmreihe)
"The Last of England" (1988) und “Carravaggio” (1986)
Regie: Derek Jarman, feat. Tilda Swinton
Starting: 6 pm
Der Maler, Bühnenbildner und Regisseur Derek Jarman begann in den 70er Jahren
durch die Zusammenarbeit mit Ken Russel (the devils) mit eigenen Experimentalfilmen
eine eigene poetische Filmsprache zu entwickeln.
Rituelles, Traumhaftes und historisches Material (Shakespeare, Wittgenstein, Punk)
werden zu einem großen Bilderrausch komponiert, der eine trancehafte Wirkung entfaltet.
Durch die berüchtigte Clause 28 der Thatcher-Regierung zur Verhinderung von
Homosexualität wurden seine Filme noch stärker zum Kampfmittel gegen die Rigidität des Thatcherismus und zur Verteidigung von Homosexualität und Sinnlichkeit als Motor für die Kunst.
Dies ist eine nichtkommerzielle Lehrveranstaltung.

1. Schaufensterinstallation (März):


revisited: Bücher von Wert
Denker, die vorgedacht haben –
aber noch nicht zu Ende gedacht wurden (das 20.Jahrhundert)

28_tildabuchauslage.jpg
 british literature   book collection for Tea with Tilda 
28_tildazeitung.jpg
     articles about Tilda 
28_teawithtilda1.jpg
     Tilda pictures of 1988 
28_tildaleinwand.jpg
     Tea with Tilda/the screening